Abendbrot 2011

Visuelle Identität, Konzept, Vortragsabend

Selbstinitiierte Konzeption, Gestaltung und Organisation des Vortragsabends „Abendbrot“ der FH Mainz.

„Es wird geflucht, gegrinst und gestaltet – und zwar allerorts und mit Inbrunst und Leidenschaft. Zumindest sind wir uns also schon­­mal sicher, dass erfolgreiche Gestalter am Ende des Tages auch nur normale Menschen sind. Vielleicht nur ein bisschen wahnsinniger, sich in die Position zu begeben mit Design ihren Lebensunterhalt bestreiten zu wollen.

Doch wie ist das eigentlich wirklich? Wer in den großen und kleinen Büros, die zur Zeit die internationale Designszene prägen, möchte gerne die ganze Welt umarmen und wer liest sich schonmal in die Bombenpläne des Anarchist Cookbook ein? Egal ob Gründer erfolgreicher Kleinst­­büros, Besitzer renommierter Designstudios, hauptverantwortliche Mitarbeiter hinter den großen Namen, frustrierte Angestellte oder erfolgreiche Jungselbstständige.

An diesem Abend kommen sie alle zu Wort und sprechen einmal nicht über ihre Arbeiten, sondern über ihre Arbeit. Eben über Zufriedenheit, Welthass und vielleicht auch noch ein wenig über Design.“

Unter dem Titel „Zufriedenheit, Welthass & Design“ plauderten Julian Zimmermann (Deutsche & Japaner), Helena Dietrich (Bureau Mario Lombardo), Andres Uebele (büro uebele), Henning Walther (hauser lacour) & Till Wiedeck (HelloMe) in gemütlicher Atmosphäre aus dem Nähkästchen der Gestalterwelt.

In Zusammenarbeit mit Heike Hansen, Sarah Magdalena Nickel, Mathias Schulz, Daniel Weberruß und Sebastian Zimmerhackl.

Gestaltung

Sven Hertk und Daniel Weberruß

Website

www.abendbrotmainz.de